Loyens & Loeff

Germany

Loyens & Loeff hat ein spezielles Regionalteam Deutschland zusammengestellt, um der steigenden Expertise-Nachfrage der Strukturierung von Investitionen außerhalb Deutschlands in Richtung Benelux-Länder und Schweiz bzw. in Richtung Deutschland durch die Benelux-Länder und Schweiz gerecht zu werden.

Dieses Team bündelt die globale Expertise von Benelux und Schweizer Steuerberatern und Anwälten, die mit deutschen und nicht deutschen Mandanten gearbeitet haben, welche in Deutschland investier(t)en oder dort unternehmerisch tätig sind.

Durch das Regionalteam Deutschland erhalten Mandanten Zugang zur von Loyens & Loeff gebotenen, integrierten, umfassenden Steuer- und Rechtsberatungs-Expertise über die Niederlande, Belgien, Luxemburg und die Schweiz. Die Mitglieder dieses Teams verfügen über weit reichende Erfahrungen mit dem deutschen Markt sowie zu internationalen M&A, Joint-Ventures, Umstrukturierungen, kommerziellen Transaktionen, (Konzern-)Finanzierung, grenzüberschreitenden Immobilien-Investitionen und internationalen Fonds – insbesondere offenen und geschlossenen Immobilienfonds. Die Teammitglieder kommunizieren auf Deutsch; die meisten waren viele Jahre lang in Deutschland tätig. Dadurch können sie unseren Mandanten pragmatische, maßgeschneiderte Unterstützung sowie andere Serviceleistungen in Zusammenhang mit deutschlandspezifischen Fragestellungen bieten.

Rezente Projekte für deutsche Mandanten:

  • Das Team beriet im Rahmen eines Relocation-Projektes eines niederländischen Finanzierungsunternehmens (Tochterunternehmen eines deutschen multinationalen Konzerns) nach Luxemburg.
  • Wir beraten in einem Verständigungsverfahren zwischen den Niederlanden und Deutschland ein niederländisches Finanzierungsunternehmen, das ebenfalls im Besitz eines großen deutschen multinationalen Konzerns ist.
  • Zur Umgehung der deutschen CFC-Regeln (Hinzurechnung AStG) haben wir einen Mandanten (Sitz in Deutschland) über die effektive Steuerquote seiner niederländischen Tochtergesellschaften beraten.
  • Wir haben den Verlustvortrag einen Mandanten durch Bildung der Organschaft einer Schwestergesellschaft optimiert, gleichzeitig aber andere schädliche Auswirkungen (z.B. mit Blick auf Zinsabzüge) verhindert.
  • Wir unterstützten einen Mandanten bei der Umorganisation seiner Lieferkette in Form der Implementierung einer Schweizerischen Firmengrundstruktur.
  • Zusammen mit den Anwälten von unser State Aid-Team berieten wir einen Mandanten zu den Risiken der Steuerbestimmungen in den Niederlanden und Belgien.
  • Wir berieten einen Mandanten bei Strukturierung und Implementierung eines Joint-Ventures mit einem niederländischen Versandunternehmen.
  • Wir unterstützten die grenzüberschreitenden Fusionen niederländischer Unternehmen in deutsche Konzernteile.
  • Wir berieten die Volkswagen AG und die Global Mobility Holding B.V. zur Veräußerung der LeasePlan Corporation N.V. an ein Investoren-Konsortium.

Weitere Informationen
Erwägen Sie eine Investition in deutsche Unternehmen oder planen Sie, mit Ihrem Unternehmen in oder außerhalb Deutschlands zu expandieren? Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir in einem freibleibendes Gespräch klären können, ob und wie wir Sie hierbei unterstützen können.